Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

  • PDF erstellen
  • Inhalt drucken

Geschichte von Mauren


Das Dorf Mauren erscheint erstmals 1233 als „Muron“ in Urkunden. Name, Mauerreste sowie Münzfunde belegen schon eine frühe Besiedlung durch die Römer.

Im Mittelalter war Mauren zu einem Drittel Teil der Berger und zu zwei Dritteln der Weinfelder Herrschaft angeschlossen. Um 1600 erwarb die einheimische Bauernfamilie Häberlin die zwei Drittel der Weinfelder Herrschaft. Sie wurden somit Gerichtsherren. Damit war das so genannte Häberlin-Gericht bis 1798 eine Einmaligkeit der Thurgauer Herrschaften.

Obwohl an den Dorfrändern neue Einfamilienhaussiedlungen entstanden sind und einige Gewerbebetriebe ihren Sitz in Mauren haben, konnte Mauren seinen Dorfcharakter bewahren.

www.mauren.ch
 
 
zurück